Sonntag, 31. Januar 2016

Geburtstagsbesuch in Köln

 
 verschneites Berlin kurz vor dem Reiseantritt

 Verewigt auf Noelles Schrank: Greta, Noelle & Sarah in der Berliner U-Bahn

 Ein überteuerter Kaktus, den Noelle und Ich im September nachts am Kölner Bahnhof gekauft haben und eine Geburtstagskarte

 Noelle wie sie sich eine viel zu dünne Jacke anzieht und Sarah wie sie in ihrer Tasche wühlt

Erinnerung, die Sarah Noelle im September aufgeschrieben hat

Montag, 25. Januar 2016

Winter


  26.12.2016:
Weihnachten mit Sarah und Noelle

Donnerstag, 21. Januar 2016


Nachtfahrten erweitern den Horizont !

Sonntag, 10. Januar 2016

Sarah im Oktober



 Vor Kurzem habe ich mich mit Sarah und Noelle über Lieblingsfotos von uns selbst unterhalten. Ich finde es sehr interessant, dass man selbst niemals die gleichen Lieblingsfotos von sich hat, wie Menschen die einem nahe stehen sie von einem haben. Okay, irgendwie ist es keine Welt-Neuheit: an sich selbst störren einen meistens Dinge, die keinem so auffallen oder keinen sonst störren, aber ich mag es trotzdem darüber nachzudenken, dass es so ist. 

Die Bilder da oben habe ich von Sarah im Oktober 2015 gemacht und ich mag sie sehr gerne. Die Bilder und Sarah, hehe. Oben links auf dem Foto, hat sie das Lächeln was sie in so ganz bestimmten Momenten immer hat. Wenn sie glücklich ist und man sie ohne Vorbereitung fotografiert oder wenn man einen sehr flachen Witz erzählt, dann guckt sie so. Erst so und dann so wie auf dem Bild direkt darunter. Das ist so Sarah. Und ich muss lächeln, wenn ich das angucke, weil ich das so gut kenne. 
Ich glaube, dass nur ganz wenige Menschen diese Fotos von ihr besonders finden, sie sind nicht besonders stylisch oder aufwendig oder außergewöhnlich, aber sie sind Sarah, also auf einmal wahnsinnig stylisch und aufwendig und außergewöhnlich. 
Das mag ich. Die mag ich.